Fragen 6x2 Meter horizontal Z auf Schrägdach

Solarabsorber, Solarregelungen, Wärmepumpen ....
Antworten
leeetaaa
Beiträge: 1
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 14:51

Fragen 6x2 Meter horizontal Z auf Schrägdach

Beitrag von leeetaaa » Fr 19. Jun 2020, 14:58

Hallo,

ich habe bereits den Service angeschrieben, aber leider noch keine Antwort erhalten.
Ich werde deshalb hier nochmal parallel meine Fragen anbringen:



ich würde gerne eine Dolphi-Ripp Poolheizung verbauen und hätte ich hierzu einige Fragen.

Ausgangsbasis:

-4m Rundpool, eingegraben und mit Abdeckung
Sandfilteranlage PPS 400 mm mit Speck Magic II 6
Entfernung Pool -> Pumpe 9m
Höchste Stelle Dach: 3,5 über Pumpe
50mm Verrohrung

Fragen:

1) Wie macht man die Clipleisten am besten auf bei horizontaler Installation und Frankfurter Pfannen fest?
2) Laut Anleitung soll die Anlage am besten mit leichten Gefälle installiert werden. In welche Richtung auf meinem Bild? Zulauf- oder Ablaufseite?
3) Ist die angedachte Vorrohrung auf dem Bild richtig? Unten kalt rein und oben warm raus.
Kann das auch andersrum gemacht werden? Oben kalt rein und warm unten raus?
Macht es Sinn die kalte und warme Seite komplett zu tauschen, oder ist das so korrekt?
4) Gibt es sonst noch etwas zu beachten bei meiner Installation in Z Ausführung und horizontal?

Installationsort:
IMG-20200618-WA0000.jpg
IMG-20200618-WA0000.jpg (132.16 KiB) 545 mal betrachtet

Benutzeravatar
Dolphi
Administrator
Beiträge: 272
Registriert: Mo 29. Okt 2012, 15:26
Wohnort: Bad Essen
Kontaktdaten:

Re: Fragen 6x2 Meter horizontal Z auf Schrägdach

Beitrag von Dolphi » Di 23. Jun 2020, 12:11

Hallo,

der Vollständigkeit halber hier auch meine Antwort, die ich bereits gestern auf die E-Mailanfrage versendet habe.

Wenn Gefälle vorhanden ist sollte man immer versuchen, die Rippenrohre mit dem Gefälle im Z-Design zu verlegen.
So ist gewährleistet, dass anfallende Luft automatisch nach oben steigt und dass sich nirgendwo Luftsäcke bilden können.
Die Entleerung im Winter ist so auch viel einfacher, die Rippenrohre laufen quasi von alleine leer.
Auch die Montage /Befestigung ist sehr einfach, die komplette Solaranlage wird einfach an dem obersten Sammelrohr, in ca. 60-70cm Abständen, aufgehängt, dabei befestigt man das Sammelrohr mit z.B. Lochband am Dach um ein Herunterrutschen zu verhindern.
Das reicht komplett aus, an anderen Stellen ist keine weitere Befestigungen notwendig!
Einziger "Nachteil" bei Ihren Dachmaßen ist der Anschaffungspreis. Die Sammelrohre sind recht lang und macht die Anlage deutlich teurer als eine Quermontage.

Alternativ könnte man auch ein Z-Design quer aufs Dach montieren wie Sie es geplant haben.
Bei der Größe empfehlen wir die Anlage dann mit einem leichten Gefälle von ca. 1-2% zu verlegen, so dass anfallende Luft nach oben steigt(Selbstentlüftung) und die Entleerung im Winter auch gewährleistet ist.
Die Montage ist deutlich aufwändiger, die Clipleisten müssen bei Ihre Dachneigung in 33-40cm angebracht werden um zu vermeiden, dass die Rippenrohre zwischen den Clipleisten durchhängen.
Jede einzelne Reihe Clipleisten muss auf z.B. Lochband oder ein Aluprofil befestigt werden und oben an der höchste Stelle am Dach befestigt werden um ein herunterrutschen zu vermeiden.
Auch optisch liegt die Anlage leicht schräg auf dem Dach, das stört einige Kunden.

Der Zulauf sollte sich immer an der tiefsten Stelle der Solaranlage befinden und der Rücklauf am höchsten Punkt. Nur so ist gewährleistet, dass sich nirgendwo Luftsäcke bilden.
Die angedachte Verrohrung auf Ihrem Bild ist soweit in Ordnung. Die Steigung wäre auf Ihrem Bild von links (Einlauf) nach rechts (Auslauf).

Ob der Zulauf kurz und die Rücklaufleitung lang oder umgekehrt sind spielt eigentlich keine große Rolle. Beide Leitungen liegen in der Sonne auf dem Dach und erwärmen sich auch und dienen, übertrieben gesagt, auch als Solarfläche.
Ich würde es so machen, wie Sie es am besten Verrohren können.
Grüße, Rudolf

Web: https://www.dolphi-ripp.com


Antworten