Dolphi Ripp auf Garage

Solarabsorber, Solarregelungen, Wärmepumpen ....
Antworten
Mooses
Beiträge: 5
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 23:27

Dolphi Ripp auf Garage

Beitrag von Mooses » Sa 20. Jun 2020, 03:54

Hallo Pool-Fans,

ich habe mich so gut es geht durch die Beiträge gelesen und meine Solarplanung erstellt. Nun wollte ich nachfragen, ob das so in Ordnung wäre und hätte aber noch 1 oder 2 Fragen.

Nun zu meiner Planung: Beheizt werden soll ein 4m x1,5m Rundpool ->ca.12m2 Oberfläche. Zur Verfügung steht eine 6mx9m Garage. Pumpe ist eine Speck PPS II 500 Magic 8. Die reicht vollkommen aus, auch wenn 25m bis zum Pool überwunden werden müssen. Ist fast eine Gegenstromanlage. Pool ist überdacht und hat eine Solarplane. Pumpe steht in der Garage, deswegen gehen die Rohre in die Wand.

Ich würde 2mx6m Dolphi Rip im U-Format verlegen. Gehen würde auch 1,5mx8m. Was wäre besser?

Gesteuert über Poolcontrol Pro oder TDR Solarcontrol. Was wäre da besser? Aktuell schalte ich die Pumpe über eine Zeitschaltuhr.

3-Wege Ventil Motorventil, alles 50mm verrohrt und wie in anderen Beiträgen mit Absperrhähnen usw., 3 Temperaturfühler. Ist ein Entlüftungsventil nötig? Da scheiden sich die Geister. Sollte ich mehr Clipleisten dazu bestellen? In einem Beitrag wurde die Solar Anlage auch auf so einem Dach verlegt. Da es Höhen und Tiefen gibt und eventuell die Luft besser abtransportiert werden sollte. Hab ich noch etwas vergessen?

Über Kritik oder Anregungen würde ich mich freuen.

Viele Grüße

Mooses
Dateianhänge
Solarplanung.png
Solarplanung.png (1.05 MiB) 1086 mal betrachtet

Mooses
Beiträge: 5
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 23:27

Re: Delphi Rip auf Garage

Beitrag von Mooses » Sa 20. Jun 2020, 08:15

Mist...gerade erst die Autokorrektur gesehen...sollte natürlich Dolphi Rip im Titel heissen :x

Benutzeravatar
Dolphi
Administrator
Beiträge: 272
Registriert: Mo 29. Okt 2012, 15:26
Wohnort: Bad Essen
Kontaktdaten:

Re: Dolphi Rip auf Garage

Beitrag von Dolphi » Di 23. Jun 2020, 12:06

Hallo,

Titel habe ich angepasst.

Der Vollständigkeit halber hier auch meine Antwort, die ich bereits gestern auf die E-Mailanfrage versendet habe.

Bei 2% Gefälle kommt nur ein Z-Design in Frage. Beim U-Design muss das Wasser in der zweiten Hälfte der Solaranlage bergab fließen und die Selbstentlüftung ist so nicht mehr gegeben.
Wenn Luft in die Anlage kommt, was nicht zu vermeiden ist, werden sich im oberen Bereich Luftsäcke bilden, was sehr schlecht für den Wirkungsgrad ist.
Um die Luft 2% bergab rauszudrücken bei der Größe, benötigen Sie eine Pumpe von über 10m³/h.

Der Preis hängt stark von den Sammelrohrlängen ab und nicht von der Anzahl der Quadratmeter. Das Herstellen der Sammelrohre ist mit viel mehr Arbeit und Materialbedarf (Dichtung, Nippel, Übergänge etc.) verbunden als die Rippenrohre. Daher kostet 2m x 5m auch mehr als 1m x 10m, obwohl beide 10m² groß sind. Man sollte daher immer versuchen, die Sammelrohre so kurz wie möglich zu halten.

Ich würde daher eher eine Anlage von 1,5m x 8m oder sogar 8,75m wählen, wenn das Dach 9m lang ist. Bei dem geringen Gefälle und Trapezblech müssen Sie die Clipleisten alle 33cm wählen um ein Durchhängen der Rippenrohre zwischen den Clipleisten zu verhindern.
Weiter würde ich empfehlen die Clipleisten auf eine dünne Aluschiene zu montieren, weil das Rippenrohr teilweise auf dem Pfalz und teilweise frei schwebend über das Tal verläuft.

Eine Entlüftung ist nicht notwendig. Im Solarbetrieb fließt das Wasser schneller vom Dach herunter, als die Pumpe Wasser hochpumpen kann, je nach Höhenunterschied. So entsteht in der Rücklaufleitung ein Unterdruck und anfallende Luft wird unter Umständen nicht komplett rausgedrückt.Es macht daher immer Sinn, in der Rücklaufleitung vom Solar einen 2-Wege Kugelhahn einzubauen. Diesen kann man dann als Fallstrombremse benutzen, wenn die Anlage sich nicht selbst entlüftet.
Bedeutet, man dreht den Kugelhahn in der Rücklaufleitung etwas zu, um den Unterdruck aufzuheben. Am besten geht man wie folgt vor: Den Kugelhahn so lange zudrehen, bis der Filterdruck sich verändert. Wenn 0,65bar angezeigt wird, solange zudrehen, bis der Druck auf 0,66/0,67bar ansteigt. So hebt man den Unterdruck auf und eventuell anfallende Luft wird mitgerissen und kommt an den Einlaufdüsen wieder hinaus.

Wir haben zwei Steuerungen im Programm, eine einfache Solarsteuerung und eine komplette Solar-/Filtersteuerung.
Die einfache Steuerung (Dolphi-TDR) regelt nur das 3-Wegeventil, unabhängig davon ob die Filterpumpe an ist oder nicht. Ist die Pumpe aus, schaltet die Steuerung das Motorventil, aber es bringt nichts da die Pumpe ja aus ist.
Man benötigt für die Filterpumpe eine separate Zeitschaltuhr und die Pumpe sollte dann immer tagsüber laufen wenn die Sonne scheint.

Die zweite Steuerung (Dolphi-Poolcontrol Pro) übernimmt die komplette Filtersteuerung, sprich mehrere festgelegte Filterlaufzeiten pro Tag etc. Zusätzlich übernimmt sie auch die Solarsteuerung (Motorkugelhahn).
Die Solarsteuerung kann auch die festgelegten Filterlaufzeiten übersteuern. Bedeutet, scheint die Sonne schaltet die Steuerung Solar ein, ist die Filterpumpe gerade aus würde die Steuerung zusätzlich auch die Filterpumpe mit einschalten.
Scheint die Sonne nicht mehr wird Solar ausgeschaltet und die Filterpumpe auch, es sei denn die festgelegte Filterzeit ist gerade aktiv, da bleibt die Pumpe an.
Grüße, Rudolf

Web: https://www.dolphi-ripp.com


Mooses
Beiträge: 5
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 23:27

Re: Dolphi Rip auf Garage

Beitrag von Mooses » Mi 24. Jun 2020, 21:04

Hallo Rudolf,

und vielen Dank für deine schnelle und sehr ausführliche Antwort.

Das mit dem Z-Design wäre kein Problem. Würde eine andere Verlegung auf dem Dach auch möglich sein? Also queer zu dem Trapezdach. Habe schnell ein Grafik gemacht.

Da bräuchte ich weniger Clipse und die Schläuche würden nicht so stark durchhängen. Wäre auch egal, wenn das Sammelrohr jetzt länger werden würde.

Gruß Mooses
Dateianhänge
Solaranlage_2.jpg
Solaranlage_2.jpg (148.15 KiB) 1029 mal betrachtet

Benutzeravatar
Dolphi
Administrator
Beiträge: 272
Registriert: Mo 29. Okt 2012, 15:26
Wohnort: Bad Essen
Kontaktdaten:

Re: Dolphi Rip auf Garage

Beitrag von Dolphi » Do 25. Jun 2020, 18:47

Hallo,

eine Quermontage ist natürlich auch möglich, wichtig ist nur, dass die Selbstentlüftung gewährleistet ist. Bei einer Quermontage würde ich die Clipleisten alle 75cm anbringen.

Ich empfehle die Anlage dann mit einem leichten Gefälle von ca. 2% zu verlegen, sodass anfallende Luft nach oben steigt und die Entleerung im Winter auch gewährleistet ist.Die Montage ist etwas aufwändiger. Kunststoff dehnt sich aus und zieht sich je nach Temperatur zusammen. Dadurch entsteht immer eine gewisse Bewegung in der Anlage.Bei Flachdächern mit einem geringen Gefälle wie bei dir „wandert“ die Anlage sehr langsam aber sicher mit dem Gefälle. Um dies zu unterbinden, muss jede Reihe Clipleisten an der höchsten Stelle befestigt werden um das Wandern zu unterbinden.

Die Anlage liegt dann leicht schräg auf dem Dach, siehe gelb eingezeichnete Linien im Bild.
.
Solaranlage_2.jpg
Solaranlage_2.jpg (96.46 KiB) 1013 mal betrachtet
Grüße, Rudolf

Web: https://www.dolphi-ripp.com


Mooses
Beiträge: 5
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 23:27

Re: Dolphi Rip auf Garage

Beitrag von Mooses » Do 25. Jun 2020, 18:48

Hallo nochmal.

Ich habe mich mal durch die Erklärungen im Dolphi Shop gelesen. Meine Frage hat sich dann erledigt. Auf einem Bild wurde es genau so installiert, wie ich es meine. Ich hoffe ich darf das Bild hier einfügen. Falls nicht erlaubt bitte wieder löschen.

Meine Planung wäre jetzt 2,5m (Sammelrohr) x 5,5m im U-Design mit 50cm Clip-Abstand. Liege ich doch richtig??

Und dann als Verlegerohr Hart PVC Rohr oder Flexrohr? Was empfehlt Ihr?

Habe ich noch etwas vergessen?

Gruß Mooses
Dateianhänge
flachdach_mit_gefaelle_u-design.jpg
flachdach_mit_gefaelle_u-design.jpg (183.26 KiB) 1013 mal betrachtet

Mooses
Beiträge: 5
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 23:27

Re: Dolphi Rip auf Garage

Beitrag von Mooses » Do 25. Jun 2020, 18:49

Oh... Welch ein Zufall. Fast zeitgleich geschrieben.

Antworten